Martin Luther - aus besonderem Holz geschnitzt

 

Künstler mit MationettenMartin Luther aus besonderem Holz geschnitzt

Das Hanauer Marionetten-Theater präsentierte die Vorstellung zum Leben Martin Luthers.

Schön wars -  die Kirche war gut gefüllt und mit dabei waren die Konfirmanden aus St. Markus und die Firmlinge aus St. Laurentius.

Vorne auf der Bühne lief der Spieler Roland Richter mit den Marionetten in der Hand, lies die Figuren sprechen und unterhielt sich mit ihnen. Neben der Figur von Martin Luther gab es noch einen Mann, der einen Ablassbrief gekauft hatte. Aber die Hauptperson war natürlich Martin Luther, der wirklich aus besonderem Holz geschnitzt ist. Durch die Bewegungen, die toll gemalten Augen - manchmal hatte man als Zuschauer wirklich den Eindruck, Martin schaut mich an.

In verschiedenen Spielscenen und mit wenigen Requistien erzählte Roland Richter nun das Leben Martin Luthers. Von seinem Schwur Mönch zu werden, seinen Ängsten und der befreienden Erkenntnis, die er beim Lesen der Bibel fand. Luther war es so wichtig, dass alle Menschen davon erfahren, über Gott selbst in der Bibel lesen können, dass er die Bibel ins Deutsche übersetzte. Diese Lebensgeschichte ist für die meisten Besucher vermutlich nicht neu, aber es war ein sehr schönes Erlebnis sie so lebendig und eindrucksvoll vorgespielt zu bekommen.

Ein wirklich schöner Abend.